Teilen

Keine Bilder? Webversion

Guten Morgen ,

“Wer nicht fragt, bleibt dumm”, heißt es im Vorspann der Sesamstraße. TatsĂ€chlich gibt es keine dummen Fragen, jedoch mehr oder weniger geschickte Arten, sie zu stellen. Das klassische "Wie war ich?" hat, wie die Zigarette danach, hoffentlich schon lange ausgedient. Dabei ist sie, richtig gestellt, mit Abstand eine der wichtigsten Fragen ĂŒberhaupt. 


Im Abgleich von Selbst- und Fremdwahrnehmung liegt ein großer Erkenntnisschatz, den es zu heben gilt. Sich selbst super zu finden reicht (leider) nicht aus. Idealerweise hat das GegenĂŒber einen Ă€hnlichen Eindruck vom Resultat wie man selbst. 


Die Beurteilung von Leistungen ist eine ganz eigene Herausforderung. Denn sie setzt voraus, dass man a) weiß man will und braucht und b) dass man die Möglichkeit zum Vergleich hat. Gerade in der haptischen Werbung scheint es viel um Geschmack zu gehen. Den Klassiker "Meiner Frau / meinem Nachbarn / meinem Hund gefĂ€llt es nicht" haben wir wohl alle so oder so Ă€hnlich schon erlebt.


Klar, es gibt formale Kriterien, die man anlegen kann. Sind die technischen Spezifikationen erfĂŒllt, sind die relevanten Gestaltungsregeln eingehalten? Ohne Regeln entsteht Durcheinander, mit sklavischer Einhaltung derselben ein steriles 08/15-Ergebnis. Es braucht also den Mut, als Mensch auf das Ergebnis zu schauen, dem eigenen Bauch zu trauen und gleichzeitig genug inneren Abstand zu haben, um das große Ganze nicht aus dem Blick zu verlieren.


Warren Buffett sagte einst “Honesty is a very expensive gift. Don’t expect it from cheap people.” Das stimmt. Feedback zu bekommen, ist ein Geschenk, schließlich haben die Schenkenden scheinbar wenig davon, mĂŒssen sogar kostbare Zeit investieren.


Mit unserem Profil auf Proven Expert haben wir sehr gute Erfahrungen gemacht. Eine Empfehlung fĂŒr alle, die echtes Kundenfeedback nicht scheuen. “Wie war ich?” kann der plumpe Versuch sein, eine Lobhudelei einzuheimsen oder der mutige Anfang eines echten Dialogs. Wir sind gespannt: Wie schaffst du es, relevantes Feedback zu erhalten?


Neugierige GrĂŒĂŸe

Sven Scharr

P.S. Klar, wir freuen uns immer ĂŒber weiteres Feedback. Aber RĂŒckmeldungen sind ja keine Einbahnstraße. Gibt es etwas, wobei wir dir mit unserem Eindruck helfen könnten? Dann schreib mir!

Wir stellen die Rubriken leicht um. Ab sofort gibt’s in der Rubrik #lernbar ausgewĂ€hlte Links zu Marketing-Themen. Erkenntnisreich, spannend oder skurril – jedenfalls nicht langweilig.

Purpose oder USP?

Die Diskussion um Purpose oder USP bleibt uns wahrscheinlich noch lange erhalten. 20 Jahre nach der “Real Beauty”-Kampagne nimmt sich Dove des negativen Einflusses von Social Media auf junge Menschen an. Sehenswert!
» Zur Kampagne

Fockups

Alle möchten ihre Kampagnen nur im besten Licht sehen. Was aber, wenn Kommunikationsmaßnahmen auf den harten Alltag treffen? Fockups bietet eine vielleicht verstörende aber lebensnahe Möglichkeit, das Umfeld der eigene Ideen durch andere Augen zu sehen.
» Zur Website

SELL! SELL! SELL!

neal.fun ist eine Website, die unterschiedlichste Themen interaktiv und verschmitzt visualisiert. Hier wird gezeigt, wie viele Produkte großer Marken pro Minute verkauft werden. Faszinierend anzusehen und eine Erinnerung ab und zu auch an diesen Muppet-Show-Schatz zu denken.
» Zur Website

+100 % Absatz

Wer 100 % mehr Absatz erzielt, muss entweder Scharlatan sein oder einen wirklich guten Weg gefunden haben, seine Kunden zu aktivieren. Die Signal Iduna setzte auf ein Mailing mit dem Touchmore Logoloop inklusive interaktivem AR-Element. Nach anfĂ€nglicher Skepsis machte sich durch die Erfahrungen im Kundenkontakt schnell Begeisterung im Vertrieb breit. Innerhalb der ersten sechs Monate wurden fast doppelt so viele Versicherungen abgeschlossen wie im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Besonders freuten sich die Versicherungsmakler ĂŒber einen Effekt: dass die Kunden nach der PrĂ€sentation auffallend selten ĂŒber den Preis diskutieren.

» Zum Case

Markenkraft-Podcast

Unsere Kernkompetenz bei Touchmore sind haptische Werbemittel. Das Multisense Institut ist als strategische Markenberatung unser Schwesterunternehmen. Dort prĂ€sentiert Olaf Hartmann den Markenkraft-Podcast. Er spricht mit fĂŒhrenden Brand-Managern, Beratern und Forschern ĂŒber Marken und beleuchtet sie aus psychologischer, soziologischer, organisatorischer und wirtschaftlicher Perspektive. Reinhören lohnt sich!

Die neuesten Folgen

Außer bei Spotify Podcast gibt's Markenkraft auch bei Apple Podcasts, Google Podcasts und im Web.

Aus der Kategorie #wunderbar wird #brauchbar. Nachdem das Touchmore-Team in den bisherigen Ausgaben haptische Lieblingsobjekte aus ihrem Leben vorgestellt hat, prĂ€sentieren wir ab sofort in #brauchbar Dinge aller Art, die das Leben fĂŒr Kommunikationsprofis besser oder schöner machen.

Raus aus der Komfortzone, rein in die Zukunft. WĂ€hrend die einen begeistert in das Neue aufbrechen wollen, verharren die anderen lieber im Status Quo. Der Erfolg der vergangenen Jahrzehnte hat unsere Gesellschaft satt und trĂ€ge gemacht, meint der Autor Wolf Lotter. FĂŒr ein gutes Morgen sind heute Selbstverantwortung und Leistungsbereitschaft gefragt, argumentiert er. Nicht (nur) fĂŒr andere, sondern vor allem zur eigenen StĂ€rkung, lautet sein Motto: Gib dein Bestes. Tu es fĂŒr dich!


ISBN: 978-3711002839

Preis: 18,00 €


Tipp: Wer keine Zeit hat, Lotters kluge Gedanken zu lesen, kann ihn auch im Markenkraft-Podcast mit Olaf Hartmann in der Folge: “Be yourself. No matter what they say!” hören.

Martin Volkmer
Key Account Manager
Durchwahl: +49 (0)2191-9837-20
E-Mail: martin.volkmer@touchmore.de

Jens Arnhold
Senior Key Account Manager
Durchwahl: +49 (0)2191-9837-13
E-Mail: jens.arnhold@touchmore.de

Cedric Mela
Key Account Manager
Durchwahl: +49 (0)2191-9837-27
E-Mail: cedric.mela@touchmore.de

VerĂłnica Martos
Sales Support
Durchwahl: +49 (0)2191-9837-11
E-Mail: veronica.martos@touchmore.de

Touchmore GmbH - Haptische Markenkommunikation, Am Bruch 5, 42857 Remscheid, Deutschland



Email Marketing by ActiveCampaign